Verleihung der Toleranzringe und des Schulpreises ‘Toleranz macht Schule’ 2019

Date: 15.11.2019

Auf Anregung des britischen Verlegers und Diplomaten Lord George Weidenfeld †, der sich um den Brückenbau zwischen Kulturen und Staaten verdient gemacht hat, verleiht die Europäische Akademie seit 2012 die Toleranzringe an jeweils eine/n Vertreter/in der drei abrahamitischen Religionen Christentum, Judentum und Islam vergeben, die sich aktiv für Toleranz und Mitmenschlichkeit sowie für den grenzüberschreitenden Dialog und gegen Rassismus engagieren.

2014 richtete die Europäische Akademie der Wissenschaften und Künste die Verleihung erstmals in Köln aus, nicht zuletzt aufgrund der multikulturellen Bevölkerungsstruktur der Stadt. Um die Veranstaltung lokal besser zu verankern und medienöffentlicher zu machen, wurde im September 2016 ein örtliches Kuratorium gegründet. Nach den Verleihungen 2014 und 2015 entstand die Idee, das Format der Veranstaltung neu zu gestalten, um das Thema einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. Die Überlegungen des Kuratoriums und der Aspekt, dass der Schlüssel zu einem friedlichen Zusammenleben unterschiedlicher Kulturen in der Erziehung bzw. Bildung liegt, führten schließlich zur Zusammenarbeit mit dem Zentrum für LehrerInnenenbildung (ZfL) der Universität zu Köln. Die Toleranzringe erhielten im Jahr 2017: Avishay Braverman (ehemaliger Präsident der Ben-Gurion Universität des Negev), Rabeya Müller (stv. Vorsitzende des Zentrums für islamische Frauenforschung und Frauenförderung) und Mitri Raheb (Gründer und Präsident des Dar al-Kalima University College of Arts and Culture in Bethlehem). Neben den Toleranzringen hat die Europäische Akademie 2017 gemeinsam mit dem Zfl zum ersten Mal den Schulpreis „Toleranz macht Schule“ verliehen.

Weitere Details zur Veranstaltung folgen 

Place: Köln, Aula der Universität zu Köln

Time: 14.00

Hintergrundinformation.pdf


Background information

Website made by Agentur Klartext